Sonntag, 30. September 2012

Erfolgreich gegen Viren

Eine Massenerkrankung wegen eines Virus macht seit Tagen wieder Schlagzeilen wie diese: "In Sachsen und Thüringen Norovirus als Krankheitsursache bestätigt"
Viren sind anders als Bakterien keine eigenständigen Mikroorganismen. Für eine Vermehrung müssen sie in Zellen eindringen, um die Zelle als Fabrik für ihre Vermehrung umzubauen.
Wir bieten ein natürliches und in Studien nachgewiesenes Mittel, welches vorbeugend zur Vermeidung einer Virusinfektion eingenommen werden kann oder bei bestehender Erkrankung den Heilungsverlauf wesentlich beeinflussen kann.
Die Studien belegen:
- Stabilisierung der Zellwand, was einen verbesserten Zellschutz bedeutet
- Polyphenole blockieren die Oberflächenmerkmale der Viren. Dadurch können sie nicht mehr in die Zellen gelangen
- Vermehrung von Viren in Zellen kann deutlich reduziert werden
- Effekte greifen bei zahlreichen Viren
- Keine Resistenzphänomene, wie bei Antibiotika
- Keine schädigende Wirkung für unsere eigenen Körperzellen
Schützen Sie sich jetzt auf natürliche Weise. Wir stehen gerne jederzeit zur Verfügung.

Samstag, 29. September 2012

Übersäuert? Der Säure-Basen-Haushalt -Teil 1-

Vielleicht haben Sie auch schon mal davon gehört? Die wenigsten wissen allerdings was es wirklich damit auf sich hat und schon gar nicht, welche vielfältigen Auswirkungen eine Übersäuerung bedeuten kann. Bestimmt wird der Säurestatus mit dem sogenannten pH-Wert. Dieser wird eingeteilt von 1 bis 14. Wobei ein pH-Wert von 1 ein saures Milieu bedeuten würde und 14 als basisch bezeichnet wird. Reines Wasser hat zum Beispiel einen pH-Wert von 7 und gilt als neutral.
Nun tippen Sie mal auf den pH-Wert von Essig und Cola ... Essig liegt bei 2,5 und Cola im Bereich von 2 bis 3.
In unserem Körper sind nun nicht überall einheitliche Werte zu finden. Im Magen wird zum Beispiel Salzsäure produziert, um Eiweiß für den Körper verdaubar zu machen. Dieser saure Saft hat dabei einen ph-Wert von ca. 1,8. Unsere Gallensäure dagegen einen Wert von ca. 8,8. Mit 8,8 liegt die Gallensäure allerdings bereits im basischen Bereich und sollte eher Gallenbase heißen :-)
Unser Blut hat einen pH-Wert von 7,35 bis 7,45 und kann nur so für geregelte Abläufe in unseren Körperzellen sorgen. Eine noch so geringe Abweichung des pH-Wertes unseres Blutes würde gleich zu gravierenden Stoffwechselstörungen führen. Man beachte nochmal die zulässige Toleranz von 0,1! Gravierend bedeutet auch wirklich gleich der Extremfall, welcher intensivmedizinischer Betreuung bedarf.
Unsere Körperzellen sind bestrebt immer das pH-Optimum zu erreichen.
Mit dem was wir nun täglich essen, versorgen wir den Körper über die Körperzellen mit Nährstoffen, Vitalstoffen und Wasser. Die Zellen nehmen sich was sie brauchen und werfen den Rest als sogenannte Schlacken wieder raus. Diesen Vorgang nennt man dann Stoffwechsel.
Lesen sie im kommenden Teil 2 weiter ...

Dienstag, 18. September 2012

Vitamin D Zufuhr

Vielleicht haben Sie es auch schon gehört. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung hat Anfang des Jahres ihre Empfehlung für die tägliche Vitamin D-Zufuhr vervierfacht! Studien belegen allerdings, das jeder zweite Deutsche seinen Bedarf nicht richtig abdeckt. Der Grund hierfür ist recht einfach: Nur wenige Lebensmittel enthalten nennenswerte Mengen an Vitamin D.
Zwar kann der Körper auch selbst das Vitamin bilden, benötigt dafür allerdings die UVB-Strahlen des Sonnenlichtes.
Im Winter, wenn die Sonne nicht ausreichend scheint, müssen wir aktiv dafür sorgen, dass unser Bedarf über die Ernährung gedeckt wird.
Wir bieten hierzu einen Vitaminsaft der:
- 100% des Tagesbedarfs an 10 Vitaminen deckt
- Natürliches Presssaft-Konzentrat aus 21 Obst- und Gemüsesorten ist
- Vitamin D enthält
- Keine Konservierungs- und Farbstoffe enthält
- und nur 67 Eurocent am Tag kostet
Fragen Sie uns.

Sonntag, 16. September 2012

Erste Schlagzeilen zur "Grippesaison"

Habe ich es nicht Ende August angekündigt? Die ersten Schlagzeilen finden bereits ihren Weg in die Medien: Rundschau Online:" Experte erwartet heftige Grippesaison"
Lesen Sie bitte unbedingt auch meine "Gedanken zum Grippeschutz".

Samstag, 15. September 2012

Endlich eine Diät die auch hält was Sie verspricht!

Gehören Sie auch wie ich zu den Leckermäulchen? Sport ist ganz nett, aber ....
Ich habe es geschafft. Ohne Sport, ohne Hungergefühl, ohne Kalorien zählen und ohne zusätzliche Kosten. Und ich habe meinen Gelüsten mindestens einmal in der Woche nachgegeben. Bin also das Leckermäulchen geblieben. Mit dem Wissen das es eigentlich nichts Gutes ist, aber es schmeckt ja :-)
Meinen persönlichen Abnehmverlauf gebe ich gerne öffentlich kund:

Gewicht minus 16,5 Kg, Hüftumfang minus 9 cm von Anfang Mai bis Mitte September.
Und ich bin nur einer von vielen die es mit dem richtigen Programm geschafft haben und es jetzt auch glauben.
Alle Vorteile des Programmes unterschreibe ich sofort und vermittle sie auch gerne an die, die es ebenfalls gerne möchten:
- vielseitig und lecker, man muss keine Kalorien (oder was auch immer) zählen
- Stoffwechsel wird optimiert und dadurch auch die Fettverbrennung im Schlaf
- Gewichtsreduktion ohne Hunger
- liefert alle wichtigen Vitamine, Ballast- und Mineralstoffe
- 41% hochwertigen Einweiß verhindert den Muskelabbau
- ausgewogene Energiezufuhr steigert Ausdauer und Wohlbefinden
- ohne Konservierungsstoffe, ohne Zuckerzusatz
- lactosearm und glutenfrei
- ohne Jojo-Effekt
Sie möchten das auch? Fragen Sie uns. Wir helfen schnell und unbürokratisch.

Montag, 3. September 2012

Milbenallergie oder Schutz vor Parasiten aller Art, Zecken

Die Zahl der Milbenallergiker steigt ständig, weil Menschen den Kot der Milben nicht vertragen. Sehr erfolgreich, auf BIOLOGISCHE Art, helfen hier unsere Sprays mit biologischen Zusätzen.

Die Anwendung ist recht einfach: Sprühen Sie einfach 2 x täglich Ihre Matratzen, Bettbezüge und Kissen 2 Wochen lang ein und Sie werden ihre Ruhe haben.
Wenn Sie, oder Ihr Haustier (Hund, Katze,...) sich vor Parasiten aller Art oder vor Zecken schützen wollen, kann ich Ihnen ebenfalls unser Spray nur wärmstens ans Herz legen. Sie werden angenehm überrascht sein, wie einfach Schutz sein kann. Und um es nochmal zu erwähnen: Auf biologische Art, ohne Chemiekeulen.
Zögern Sie nicht, fragen Sie uns. Wir helfen schnell und unbürokratisch.